Semester-Ticket: Neue StudentCARD bringt Vergünstigung für alle!

Es hat Jahre gedauert. Jetzt ist es fix: ein neues, günstigeres Öffi-Ticket für Salzburgs Studierende kommt. Was die StudentCARD kann? Vor allem für Studis, die aus den weiter entfernten Landesteilen einpendeln (Pinzgau, Pongau, Lungau), wird es deutlich günstiger! In den Randzonen halbiert sich der Preis von über 600€ auf 299€ (inklusive Kernzone). Die StudentCARD ist generell mit 260€ gedeckelt, dazu kommt im Bedarfsfall noch ein Kernzonenaufschlag mit 39€. Ebenfalls wichtig: alle Ticket-Varianten werden günstiger.

Never Ending Story?

Kurz zur Historie: die ÖH ist schon seit Jahren in Verhandlungen mit dem Land Salzburg. Es gab unzählige Forderungen, Vorschläge, Varianten, Verhandlungen. In meiner Zeit als ÖH-Vorsitzender haben wir 2013 beispielsweise eine Petition an den damaligen Verkehrsreferenten Wilfried Haslauer initiiert, die von fast 2.000 Leuten unterschrieben wurde. Es kam dann eine Landtagswahl mit neuer Regierung und neuen Zuständigkeiten. Zum Glück haben wir es geschafft, die Ticketreform in das Regierungsübereinkommen zu verhandeln (siehe Seite 47). Nun war der neue Verkehrs-Landesrat Hans Mayr am Zug, der die Verhandlungen mit ÖH und Salzburger Verkehrsverbund (SVV) aufgenommen hat. Nach eineinhalb Jahren konnte jetzt ein erstes Ergebnis erzielt werden.

Ein großer Schritt in die richtige Richtung

Der gefundene Kompromiss ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Es ist leider (noch) kein „All-In-One-Ticket“ geworden, wie von allen beabsichtigt. Es gibt weiterhin eine Altersbeschränkung bis 26 (aber auch keine Absenkung). Und wir sind preislich auch noch weit von der Super s’COOL-Card, die es für SchülerInnen und Lehrlinge um 96€ gibt, entfernt. Aber die Richtung stimmt und der Stillstand ist beendet.

Stadt Salzburg kann den Preis halbieren!

Um in Zukunft noch weitere Vergünstigungen auf den Weg zu bringen, sind nun die Gemeinden und Städte gefordert – allen voran die Landeshauptstadt. Wien verlangt für Studierende mit Hauptwohnsitz in der Stadt zum Beispiel nur 75 statt 150€. Dasselbe könnte die Stadt Salzburg machen und den Preis von 119€ auf 60€ (fast) halbieren. Warum? Für jeden gemeldeten Hauptwohnsitz bekommt die Stadt Salzburg jährlich 1.057€ aus dem Finanzausgleich. Das wäre also eine klassische Win-Win-Situation und ein gutes Geschäft für die Stadt und alle anderen Gemeinden.

Details zur neuen StudentCARD​

Mit 10. September 2015 löst die neue StudentCARD das bisherige Semester-Ticket ab. Sie gilt für alle Studierenden bis 26 Jahre, die ihren Hauptwohnsitz in Salzburg oder in den oberösterreichischen Teilen des SVV-Verbundraums haben (z.B. in Braunau, Attnang-Puchheim, Ostermiething, Bad Ischl). Die StudentCARD bringt für alle Zonen des Salzburger Verkehrsverbunds Vergünstigungen und kostet zwischen 119 € in der Kernzone (Netzkarte) und maximal 260 € ab Zone 8 bis 41 (Streckenkarte). Der Kernzonenzuschlag für Streckenkarten beträgt 39 €. Die größten Ersparnisse bringt das neue Ticket für Studierende aus dem Pongau, Pinzgau und Lungau. Schon ab Zone 8 macht sich der Preisdeckel von 260 € deutlich bemerkbar. Für die „entlegensten“ Regionen halbiert sich der Ticketpreis sogar. In Zukunft kann das Ticket – einfach und unkompliziert – ausschließlich online bestellt werden kann.

Weitere Infos: http://www.svv-info.at/de/aktuelles/news/der-salzburger-verkehrsverbund-fuehrt-die-studentcard-ein/

print